Corno Grande (2912 m) - Abruzzen - Italien

majestätisch, schroff, wild, karg, einsam, schön - Gran Sasso d'Italia


Weil es im Vorjahr wetterbedingt nicht möglich war, stand die Besteigung des höchsten Gipfels des Apennin, dem Corno Grande (2912 m), im Jahr 2011 auf der Wunschliste. Startpunkt war am Albergo Campo Imperatore (2120 m). Die rund 800 Höhenmeter hören sich zwar nicht sehr herausfordernd an. Die zweite Hälfte davon setzt aber durchaus eine gewisse Kondition und Trittsicherheit - auch über den Via Normale - voraus.


Den Schwierigkeitsgrad des gewählten Via Normale würde ich im unteren Teil mit T1 bis T2, im oberen Teil mit T2 bis T3 ansetzen. Ab und zu braucht man die Hände und ein Helm gegen Steinschlag ist nicht unangebracht. Auf jeden Fall bestes Wetter abwarten und früh morgens starten. Ab dem späten Vormittag hüllt sich der Gipfel sehr oft in Wolken.

zur Diashow

Wegprofil des Abstiegs erzeugt mit http://www.geocontext.org :



Archiv

Die neuesten Beiträge der letzten Woche finden Sie hier:

CO2 Kampagne

Sehr gute Energiesparlampen mit hellem, warmem Licht, langer Lebensdauer und hergestellt nach kontrollierten ökologischen und sozialen Standards gibt es hier:
CO2 Kampagne

Besucher