Photovoltaik

Im Winter 2009/2010 habe ich noch hin und her überlegt, ob ich in eine Photovoltaikanlage investieren soll und wann sich das gegebenenfalls lohnen wird. Inzwischen produziert unsere Anlage seit März 2010 jede Menge Strom - doppelt so viel wie wir selbst verbrauchen - und ob sich das irgendwann lohnt ist völlig nebensächlich geworden. Warum? Weil wir so fast täglich hautnah erleben, dass uns die Sonne jede Menge Energie im Überfluss liefert und wir sie nur nutzen müssen. Wir können sie sogar ohne schlechtes Gewissen problemlos "verschwenden", die Sonne liefert sie sowieso kostenlos ab, ob wir wollen oder nicht. Das ist natürlich keine neue Erkenntnis, trotzdem ist sie nur ganz Wenigen wirklich bewusst. Die Grafik auf der Seite "Warum Solarstrom" macht das sehr eindrucksvoll deutlich.

Weil uns die Sonne etwa 3000 mal mehr Energie liefert als wir benötigen, ist die komplette Umstellung auf erneuerbare Energien selbstverständlich möglich. Man muss es nur wollen. Die technische Realisierung ist für eine Menschheit, die den Flug zum Mond und die Entwicklung komplexer Atomanlagen gemeistert hat, eine relativ triviale Aufgabe. Die wesentliche Frage der dezentralen Energiespeicherung wird sich lösen lassen.



Archiv

Die neuesten Beiträge der letzten Woche finden Sie hier:

CO2 Kampagne

Sehr gute Energiesparlampen mit hellem, warmem Licht, langer Lebensdauer und hergestellt nach kontrollierten ökologischen und sozialen Standards gibt es hier:
CO2 Kampagne

Besucher